Haus & Grund Lauf
und Umgebung
Simonshofer Straße 18
91207 Lauf a.d. Pegnitz

Tel.: (0 91 23) 9 98 97 80
Fax: (0 91 23) 12 55 3

Impressum
Datenschutz
Seminar 2019

Rechte und Pflichten des Vermieters


Seit 2011 finden nun regelmäßig jedes Jahr Seminare über Themen mit miet- und steuerrechtlichem Bezug statt.
Rechte und Pflichten des Vermieters 19.10.2019

In der Seminarreihe des Haus und Grund Lauf standen diesmal die Rechte und Pflichten des Vermieters auf der Tagesordnung.
Diese sind in aller Regel in einem Mietvertrag und ergänzend im Mietrecht des BGB sowie weiteren Bestimmungen (Heizkostenverordnung u.a.) geregelt, aber nicht ohne weiteres verständlich und eindeutig. Für den Vermieter ist es ausgesprochen wichtig, sowohl seine Rechte als auch seine Pflichten zu kennen. Wen trifft z.B. die Instandsetzungspflicht und wer übernimmt die Verkehrssicherung (Schneeräumen)? Wie können einzelne Pflichten wirksam auf den Mieter übertragen werden?

RA Ulrich WeberRA Ulrich Weber aus Lauf behandelte aus diesen umfassenden Gebieten unter Berücksichtigung der neueren höchstrichterlichen Rechtsprechung eine Reihe von Punkten, die sich in der Beratungspraxis als bedeutsam herausgestellt haben. In dem gut dreistündigen Seminar wurden vor einer großen Zahl interessierter Mitglieder Fragen um den Energieausweis, die Selbstauskunft und die Kaution ebenso behandelt wie das Thema Modernisierungserhöhung. Hier ging der Referent insbesondere auf die seit 01.01.2019 geltende neue Rechtslage und die Möglichkeit der Durchführung einer Modernisierungserhöhung im Vereinfachten Verfahren ein. Umfassend behandelt wurden auch die Instandhaltungs- bzw. Instandsetzungpflicht, das Verhalten bei Verhinderung der Mängelbeseitigung durch den Mieter sowie bei Mietende der Beginn der Verjährung von Ersatzansprüchen und Fragen rund um die Kaution.

Zahlreiche Beispiele aus der Praxis rundeten das Seminar ebenso ab wie die Behandlung von Einzelfragen durch die Teilnehmer. Ein 17-Seitiges Skript ermöglicht es den Mitgliedern, die behandelten Themen nochmals zu Hause nachzuvollziehen.

15.11.2019
Autor: RA Ulrich Weber