Haus & Grund Lauf
und Umgebung

Simonshofer Straße 18
91207 Lauf a.d. Pegnitz

Tel.: (0 91 23) 9 98 97 80
Fax: (0 91 23) 12 55 3

Mietenspiegel
der Stadt Lauf a.d.Pegnitz

Der Mietspiegel aus dem Jahr 1994 hat einen Nachfolger bekommen. Nach 19 Jahren können sich Mieter und Vermieter wieder an einem aktuellen Mietenspiegel orientieren.


Grenzen des Mietenspiegels
Naturgemäß kann der Mietenspiegel, als eine Erhebung der Bestandsmieten, keine Mietpreise für Neubauwohnungen wiedergeben. Hier werden in Lauf ab 8,00 €/qm bezahlt.

Sehr individuell sind auch die Mieten für Einfamilienhäuser. Hierzu bietet der Mietenspiegel einen Anhaltspunkt, indem bei Häusern bis 140 m² ein Zuschlag von 8 Prozentpunkten erfolgt. Dennoch erreicht der Mietenspiegel hier seine Grenzen, da die vielen Faktoren, wie Ausstattung, Lage, Grundstücksgröße einen statistisch schwer zu erfassenden Einfluß haben und somit die Mietpreise  deutlich abweichen können.

Ende der Mietdatenbank von Haus & Grund Lauf und Umgebung
Mit der Veröffentlichung des Mietenspiegels wird die Mietdatenbank des Vereins nicht mehr weiter gepflegt. Ein Abgleich mit dem Mietenspiegel hat gezeigt, das viele Vermieter unter den ermittelten Mietpreisen des Mietenspiegels vermieten.


Unser Service für Sie:

Downloads:
Mietenspiegel als PDF alter Mietenspiegel der Stadt Lauf a.d.Pegnitz
vom 18. April 2013

Mietenspiegel als PDF

aktueller Mietenspiegel der Stadt Lauf a.d.Pegnitz
vom 01. Mai 2015


Excel-Datei Mietpreisberechnung

Mit dem Excel-Berechnungs-Tool von Haus & Grund Lauf können Sie leicht den Meitpreis Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses nach dem neuen Mietenspiegel ermitteln


Erläuterungen zum neuen Mietenspiegel
Seminar am 15. Juli 2013 um 19:30 Uhr

 

Der erste Vorsitzende von Haus & Grund Lauf und Umgebung, Rechtsanwalt Lothar Schmauß, informierte die anwesenden Mitglieder und Gäste, über die Bedeutung des neuen Mietenspiegels für Vermieter, Mieter, Ämter, Gerichte und Nachbargemeinden, die über keinen eigenen Mietenspiegel verfügen.

 

Den Anwesenden wurde erläutert, wie die richtige Miethöhe anhand des neuen Mietenspiegels ermittelt werden kann und welche Kriterien bei der Ermittlung der individuellen Miethöhe im Rahmen der Spanne zu beachten sind.

 

Nachdem die Miethöhe der Beispiel-Berechnung ermittelt war, zeigte Herr Schmauß auf, inwieweit die jeweilige Miete unter Beachtung der gesetzlichen Voraussetzungen angepasst werden kann. Damit der Vermieter hierbei nicht an Formfehlern scheitert, empfahl Herr Schmauß die Verwendung des Formblattes V von Haus & Grund und die Beratungsmöglichkeit des Vereins durch die Rechtsanwaltskanzlei Schmauß, Weber und Pompl.