Haus & Grund Lauf
und Umgebung

Simonshofer Straße 18
91207 Lauf a.d. Pegnitz

Tel.: (0 91 23) 9 98 97 80
Fax: (0 91 23) 12 55 3

Jahresmitgliederversammlung 2011
Bericht zur Jahresmitgliederversammlung  
am Montag, 28. März 2011, um 19.30 Uhr
Gasthaus "Zur Linde" (Wollner-Saal), Lauf-Heuchling

Über das rege Interesse an der diesjährigen Jahresmitglieder-Versammlung von Haus & Grund Lauf und Umgebung freute sich die Vereinsführung.

So blickte der erste Vorsitzende, Herr Rechtsanwalt Lothar Schmauß, auch dieses Jahr in den gut gefüllten Wollner Saal, als er die zahlreichen Mitglieder und Gäste, sowie die Referenten begrüßte.




Jahresbericht des 1. Vorsitzenden

In seinem Jahresbericht konnte der erste Vorsitzende wieder von gestiegenen Mitgliederzahlen berichten.
Die Serviceangebote von Haus & Grund Lauf und Umgebung werden rege von den Vereinsmitgliedern genutzt. Herr Schmauß bedankte sich bei Herrn Andreas Bartsch, Herrn Roland Kraft, Herrn Steuerberater Georg Schleicher und seinen Kollegen den Herrn Rechtanwälten Ulrich Weber und Rüdiger Pompl, die die Serviceangebote für den Verein mittragen.

Erfolgreich und dem Ereignis angemessen war die Feier zum 60. Jahrestag der Vereins-wiedergründung nach dem Zweiten Weltkrieg. 175 Gäste durften wir am 22. Oktober 2010 im Sparkassensaal begrüßen. Neben zahlreichen Vereinsmitgliedern waren Gäste aus Politik und Vertreter Haus & Grund Nürnberg und dem Landesverband Bayern nach Lauf gekommen. Mit Interesse wurden die Grußworte und der Fachvortrag der Vorsitzenden des Landesverbandes Bayern, Frau Dr. Kirchhoff, aufgenommen.
Ein bewegender Augenblick in diesem Rahmen war die Ernennung von Hans Heller zum Ehrenmitglied.

Haus und Grund Lauf und Umgebung bietet dieses Jahr im Spätsommer seinen Mitgliedern zwei Seminare an:
1. Mietverhältnis Formulare - SolvenzCHECK - Abschluss - Betriebskosten
2. Beendigung von Mietverhältnissen
Abnahme - Kaution – Schönheitsreparaturen
Damit wir entsprechend planen können, bitten wir um Ihre Rückmeldung bis 20. April 2011. Interessierte werden gesonderte Einladung mit näheren Informationen erhalten.

Weiter gab Herr RA Schmauß einen Überblick über besuchte Fachseminare und Tagungen des Landesverbandes.


Bericht des Kassiers

Herr Rudolf Patra berichtete über die finanzielle Situation des Vereins. Das Vereinsjubiläum war der größte Ausgabenposten 2010. Auf der Einnahmenseite machten sich die steigenden Mitgliederzahlen positiv bemerkbar.

Die Revisoren bestätigten dem Kassier eine einwandfreie und vortbildliche Kassenführung und schlugen die Entlastung vor,

Sowohl der Kassier, als auch die gesamte Vorstandschaft, wurden von der Mitgliederversammlung entlastet.


Bericht über die Meitdatenbank und den Internetauftritt

Herr Roland Kraft informierte die Anwesenden über die Mietdatenbank, eine Serviceleistung des Vereins, die rege genutzt wird. Die Datenbank sollte weiter aktualisiert werden.

Die Homepage des Vereins wird täglich von ca. 20 Nutzern besucht und ist neben der Bayerischen Hausbesitzerzeitung ein wichtiges Informationsmedium für die Mitglieder.


Antrag: Mitgliedschaft künftig nur mit Bezug der Bayerischen Hausbesitzerzeitung


Die Bayerische Hausbesitzerzeitung informiert zeitnah und kompetent über die Belage von  Haus und Grundeigentümern. Deshalb sollte dieses Informationsmeduim allen Mitgliedern vorliegen. 

Der Antrag, die Hausbesitzerzeitung künftig allen neuen Mitgliedern zuzusenden, fand eine große Mehrheit. Bei einer Gegenstimme wurde der Antrag angenommen.


Fachreferat von Herrn Blechschmidt zum Thema
"Vermeidung von Feuchtigkeitsschäden im Spannungsfeld energetischer Sanierung"


Herr Blechschmidt ist Energieberater der ENA (unabhängige Energieberatungsagentur des Landratsamts Nürnberger Land). Er zeigte eindrucksvoll und verständlich die Ursachen der Schimmelproblematik auf. Durch die energetische Sanierung kann sich diese Problematik noch verstärken, da immer dichtere Fenster die "natürliche" Lüftung unterbinden. Hier können die Bewohner durch richtiges Heizen und Lüften der Problematik begegnen. Ein Lüftungskonzept und die richtige Außendämmung können ebenfalls Abhilfe schaffen.
Bei der Erneuerung von 2/3 aller Fenster im Haus ist der Handwerker verpflichtet ein Lüftungskonzept zu erstellen.


Fachreferat von Herr Rechtsanwalt Ulrich Weber zum Thema
"Juristische Aspekte bei energetischer Sanierung"

Die enregetische Sanierung wird nicht immer von den Meitern unterstützt. Welche Punkte von juristischer Seite zu beachten sind, darauf wies Herr RA Weber hin. Grundsätzlich ist es sinnvoll mit dem Meiter die Maßnahmen zu besprechen und eine Modernisierungsvereinbarung zu treffen. Bei der Ausformulierung und welche Punkte diese Vereinbarung enthalten soll, ist die Anwaltskanzlei Schmauß, Weber und Pompl gerne behilflich.




01.04.2011
Roland Kraft